Home FAQ Suche Forum Shop Kontakt

FAQ - häufig gestellte Fragen

Ich freue mich immer über E-Mails und Gästebucheinträge und beantworte eigentlich jede/n davon. Inzwischen wurden einige Fragen immer und immer wieder gestellt, weshalb ich diese Seite hier verfasst habe. Bevor ihr mir eine E-Mail schreibt oder einen Gästebucheintrag verfasst, wäre es also praktisch, wenn ihr kurz diese Seite überfliegt. Vielleicht wird eure Frage ja hier geklärt.
Bei einigen Antworten findet ihr weitere Infos, wenn ihr auf die blau unterlegten begriffe klickt.

Die Homepage

Wozu hast du diese Seite ins Leben gerufen?

Ich bin seit Jahren großer Fan vom Perlentiere-Basteln. Leider gab es in meinem direkten Umfeld niemanden, der dieses Hobby mit mir teilt, daher habe ich mich im Internet nach anderen Bastlern umgesehen und auf ein Allerlei-Bastel-Forum gestoßen. Um andere Neugierige anzustubsen, es vielleicht auch mal mit dem Basteln zu versuchen, und um meinen Tierchen ein hübsches Zuhause zu geben, habe ich dann diese Website erstellt.
Mein Ziel ist es, viele mit dem Perlentier-Fieber anzustecken, euch zu inspirieren und Fragen rund ums Thema zu erklären. Inzwischen gibt es einige Anleitungen für euch sowie ausführliche Listen, wo man im Internet und in Büchern Anleitungen finden kann. Ich habe vor ein paar Jahren ein Forum gegründet, das sich nur mit dem Thema Perlentiere & Co beschäftigt. Inzwischen sind auch viele andere Bastler regelmäßig dabei, Inhalte für diese Homepage zu erstellen und zu helfen, z.B. Anleitungen einzusenden oder Tipps zu geben. Die Foren-Community lebt ebenfalls von der gemeinsamen Hilfe vieler Perlenbastler.

Wer fotografiert deine Tiere?

Das mache ich selbst. Ich habe eine kleine, normale Digitalkamera, die allerdings ein ziemlich gutes Makro besitzt. Für gute Fotos brauche ich Sonnenlicht oder einen nur leicht bewölkten Himmel, da die Perlen nur bei starkem Licht so richtig zur Geltung kommen und meine Fotos mit Blitzlicht irgendwie immer zu grell werden. Als Deko und Hintergründe benutze ich Stoffe, Papier, Steinchen, Stöcke, Murmeln, Islandmoos und andere Materialien aus der Natur. Für manche Hintergründe nehme ich Kalenderblätter. In der Kolumne habe ich dazu einen kleinen Beitrag verfasst.

Warum hast du so viele Amazon-Links auf der Homepage?

Ich habe mich bei Amazon im PartnerNet angemeldet. Falls ihr von dieser Homepage aus auf einen Amazon-Links klickt und dann etwas kauft, bekomme ich eine so genannte Werbekostenerstattung. Es handelt sich dabei nur um ein paar Cent pro Monat, die auf diese Weise zusammen kommen, dennoch ist es ein kleiner Beitrag um die laufenden Kosten dieser Homepage und des Forums zu decken.

Technik

Wie kann ich ein Perlentier basteln?

Dazu brauchst du nur das nötige Werkzeug, Perlen, Anleitungen und etwas Zeit. Wenn du vollkommen neu auf diesem Gebiet bist, empfehle ich dir, dich auf dieser Seite weiter umzusehen.

Wo bekomme ich gute Perlen her?

Viele Bastelfachgeschäfte oder Bastelabteilungen in Spielwarenläden haben eine Abteilung für Perlen. Bei diversen Internet-Shops kann man ebenfalls Rocailles bestellen. Meine liebsten Shops findet ihr hier.

Mit welchem plastischen Tier sollte ich anfangen?

Ich empfehle Neulingen ein Tier, das sich möglichst mit einem Faden/Draht fertigen lässt. In dem Buch "Meine ersten Perlentiere" von Ingrid Moras werden alle Techniken sehr gut und mit detaillierten Fotos erklärt. Falls ihr für euer "neues" Hobby erstmal nicht so viel Geld ausgeben wollt, empfehle ich euch das Kücken aus dem Schritt-für-Schritt-Projekt. Dort wird Schritt für Schritt erklärt,wie man vorgeht.

Nach welchen Techniken baust du deine Tiere?

Diese Frage erreicht mich inzwischen häufiger. Angefangen habe ich mit den "ganz gewöhnlichen" Perlentieren, bei denen man immer Reihe für Reihe aneinanderbaut und diese im Wechsel nach oben und unten legt, um Plastizität zu erzeugen. Im asiatischen Raum werden Perlentiere oft mit einer anderen Technik gearbeitet, bei der man verschieden kleine & große Kreise aneinanderfädelt. Ich mag beide Techniken sehr gerne und arbeite inzwischen je nach Laune mit beiden. Die "japanischen" Tiere, wie ich sie nenne, erkennt man daran, dass sie meist kleiner und niedlicher sind. Eine kurze Übersicht gibt es hier.

Mein Tier wird nicht richtig straff. Was kann ich tun?

Üben, üben, üben. Man muss den Draht oder Faden nach JEDEM Schritt straff ziehen. Nur, wenn man die Reihen ganz eng und fest aneinanderfügt, wird der Körper am Ende rund und hält trotzdem. Dazu gehört eben etwas Übung. Wenn ein Tier am Ende nicht straff genug ist, kann man auch mit einigen Tricks nachhelfen. Dazu kannst du auf dieser Seite ein bisschen stöbern.

Ich möchte gerne die "japanische Fädeltechnik" lernen.

Diese Fädeltechnik wird mit Nylonfaden gearbeitet - man legt verschieden große "Kreise" aneinander und erhält sehr stabile Tiere. Die Anleitungen sehen zunächst sehr verwirrend aus. Wenn man das System einmal verstanden hat, ist es aber ganz leicht. Eine Grundanleitung, die das system erklärt, findet ihr in einer der HeartBead-Ausgaben kostenlos hier. Dort habe ich die Technik an einer simplen Kugel mit vielen Fotos erklärt.
Außerdem kann ich euch meine beiden Perlenbücher Japanische Mini-Perlentiere" und Japanische Mini-Perlentiere 2" empfehlen, in denen gibt es jeweils eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein konkretes Beispiel mit Fotos und Skizzen.
Generell gilt hier: Nicht aufgeben! Wenn der erste Versuch nicht klappt - nochmal von vorne anfangen! Die Tiere sehen zwar oft klein aus, es dauert aber schon ein Weilchen, sie zu machen.

Was machst du mit deinen Perlentieren?

Das ist eine gute Frage... Manche davon baue ich in ein Diorama ein, aber das ist sehr zeitaufwändig und löst das Problem der Staubfängerei nicht. Viele der Perlentiere habe ich verschenkt. Sie eignen sich gut als Geschenkanhänger, Handyanhänger oder als Charms für Armbänder, Ketten, Federmappen oder Schlüsselringe. Beispiele findest du hier. Die meisten meiner kleinen Tierchen stehen in meinem Wohnzimmer in einer Vitrine und warten darauf, staubgewischt zu werden. Da ich die Tiere hauptsächlich baue, weil mir das Basteln daran soviel Spaß macht, finde ich das aber nicht so schlimm.
Bei DaWanda habe ich mir einen kleinen Shop eingerichtet, auf dem ich einige der Tiere verkaufe (hauptsächlich als Anhänger und Ohrringe). Den Shop findest du hier.

Anleitungen

Woher hast du deine Anleitungen?

Ich habe mir im Laufe der Zeit verschiedene Bücher gekauft. Dazu gehören die Werke von Ingrid Moras, Anja Freese und Torsten Becker sowie einige andere Einzelstücke. Ihr findet sie auf der Buchseite. Die meisten japanischen Perlentiere sind aus asiatischen Büchern. Man kann sie mit etwas Glück über ebay erwerben.
Manche Tiere habe ich nach Anleitungen aus dem Internet gebastelt. Es gibt verschiedene Seiten mit kostenlosen Vorlagen oder Foren, in denen Perlenbastler ihre eigenen Kreationen zum Download anbieten.
Viele Perlenbastler erstellen inzwischen Anleitungen für ihre Tiere zum kostenlosen Download. Einige Anleitungen von mir und von anderen, lieben Bastlern findet ihr direkt hier auf perlentiere.com.

Kannst du mir Anleitungen schicken oder Anleitungen hier auf die Seite stellen?

Nein. Ich verschicke keine Anleitungen aus Büchern und stelle sie auch nicht ins Netz. Perlenbücher kosten kein Vermögen und es lohnt sich, sie zu kaufen. Deshalb finde ich es nur fair, den Autoren entsprechend Respekt entgegenzubringen. Abgesehen davon ist es illegal.
In letzter Zeit erreichen mit häufig E-mails mit Anfragen nach Anleitungen, die zum Teil auch sehr respektlos und dreist formuliert sind. Derartige E-mails werde ich zukünftig unbeantwortet löschen.
Auf dieser Homepage findet ihr ein paar Anleitungen sowie Links aus dem Web.

Wie erstellst du deine eigenen Anleitungen?

Ich benutze dafür den Microsoft Publisher. Das Programm funktioniert ähnlich wie PowerPoint. Ich erstelle grafisch die einzelnen Perlen als Kullern, füge die entsprechenden Anzahlen aneinander, untereinander usw. und füge die Linien und Fadenverläufe als Kurven ein. Dann färbe ich alles entsprechend, schreibe den Text dazu und speichere es am Ende als PDF-Datei. Das kann pro Anleitung bis zu mehreren Stunden/Tagen dauern. Dazu habe ich hier einen kleinen Artikel erstellt.
Wenn ihr auch eigene Anleitungen erstellen wollt, schaut euch doch mal hier um.

Ich kann die Anleitungen auf dieser Seite nicht öffnen...

Die Anleitungen, die auf perlentiere.com zur Verfügung gestellt werden, liegen als PDF-Dateien vor. Um sie öffnen und lesen zu können, braucht ihr den PDF-Reader. Den kann man direkt von Adobe kostenlos downloaden.

Ich habe auch ein Tier selbst erstellt und möchte die Anleitung gerne auf Perlentiere.com veröffentlichen.

Diese Art Anfragen erhalte ich immer richtig gerne :) Jeder, der sich die Mühe gemacht hat, ein Tierchen selbst zu kreieren, und der es gerne auch anderen zeigen möchte, kann das hier tun. Es genügt, mir eine handgezeichnete und eingescannte Anleitung zu schicken oder sie grob am PC zu skizzieren. Ich übertrage sie dann in das Format, in dem auch die anderen Anleitungen auf dieser Homepage sind und stelle sie als PDF-Datei in der Rubrik "Vorlagen" online. Die Anleitungs-Datei gehört euch. Ihr dürft sie abspeichern, verlinken, weiterverschicken, wie ihr wollt. Auf euren Wunsch gebe ich auch eure E-Mail-Adresse mit an, damit andere Bastler sich bei euch melden können.








©perlentiere.com | 2017 | Impressum