Home FAQ Suche Forum Shop Kontakt

Schritt für Schritt: Babydrachen

Anleitung


Auf Wunsch habe ich für euch die Anleitung für die winzigen Babydrachen erstellt.
Die vollständige Anleitung für den Drachen gibt es als PDF zum Download: Hier

Schritt für Schritt

Für alle Neulinge unter euch, die den kleinen Drachen gerne ganz von vorne nachbasteln möchten und die Anleitung noch nicht ganz nachvollziehen können, kommt hier eine Schritt-für-Schritt Erklärung. Ihr solltet euch die vollständige Anleitung trotzdem daneben legen. Wenn ihr noch nie Perlentiere gefädelt habt, dann lest euch vorher noch die Grundanleitung durch.

Material:

Ihr benötigt Rocailles mit einem Durchmesser von 2,6mm in dunkelgrün, hellgrün und schwarz. Natürlich könnt ihr stattdessen auch Blautöne, Rot oder andere drachen-typische Farben wählen. Außerdem braucht ihr 1 Stück Draht (90 cm lang) und 6 kürzere Stückchen für die Beine und Flügel (je 25 cm lang). Diese Drahtlängen sind großzügig bemessen, damit die Arbeit an dem kleinen Tier nicht allzu fummelig wird. Wer lieber Material sparen will, kann die Drähte auch kürzer wählen (70 cm / 20 cm)
Zum Arbeiten empfiehlt sich noch eine Pinzette, eine Schere (Nagelschere) und zum Schluss ein Nagelknpiser (siehe Bild weiter unten).

Der Körper:

Ihr fangt mit den ersten 2 Reihen an: Die 2 schwarzen Perlen der Schnauze (in der Skizze grau, damit man den Draht sieht) und die nächsten 2 grünen Perlen mittig auf den Draht fädeln und dann mit einem Drahtende entgegengesetzt durch die 2 grünen Perlen fädeln. Das Ganze in der Mitte des Drahtes straffziehen.

Die dritte Reihe wird ebenso aufgefädelt. Um die dreidimensionale Form zu erhalten, legt man die dritte Reihe nun leicht versetzt wieder in Richtung der ersten Reihe. Bereits jetzt hat man "oben" und "unten" des Drachens festgelegt: Die 1. und 3. Reihe zeigen nach oben, die 2. Reihe liegt unten.
In der Anleitung wird jeweils durch einen waagerechten Strich gekennzeichnet, dass die nächste Reihe oben liegen muss.

Die vierte Reihe wird wieder nach unten gelegt. Am Rand des Tieres entsteht so die typische Zickzacklinie aus Draht.

Arbeitet auf diese Weise weiter. In der 5. Reihe werden 2 Perlen in schwarz als Augen mit aufgefädelt. Zieht die Reihen vorsichtig aber gut straff, damit der Körper hinterher nicht zu locker wird.

In Reihe 7 werden die Hörner gefädelt. Dazu fädelt man die 4 Perlen der Reihe zunächst nur auf einen Draht und zieht den anderen Draht nur durch die erste Perle davon durch.
(Die heller gekennzeichneten Perlen stellen die bereits aufgefädelten Reihen dar. Nur die dunkel gefärbten Perlen kommen hier neu hinzu.)

Jetzt fädelt ihr die 3 schwarzen Perlen für das erste Horn auf. Dann schiebt ihr den Draht durch alle Perlen bis auf die letzte wieder zurück. Es entsteht ein Perlenstab. Diesen Stab müsst ihr so nah wie möglich am Körper festziehen. Eine Pinzette zum Festhalten des Drahtes leistet hier gute Dienste.

Jetzt zieht ihr den Draht durch die nächsten 2 Perlen der Körperreihe.

Auf dieselbe Weise wie eben fädelt ihr das zweite Horn und zieht den Draht dann durch die letzte Perle der Körperreihe. Beide Drähte vorsichtig fest ziehen, sodass sich die Reihe leicht wölbt.

Die Wölbung wird stärker, wenn die nächste Reihe aufgefädelt und straff gezogen ist. Fädelt nun die weiteren Halsreihen an.

So müsste euer Drachenkopf bis jetzt aussehen. Von der Seite erkennt man deutlich die Zickzacklinie.

In Reihe 14 wird während des Arbeitsschrittes einer der Extradrähte für die Beine komplett durch die 4 Perlen der Körperreihe gezogen. Die eigentlichen Arbeitsdrähte dann gut straff ziehen. Die beiden Enden des Beindrahtes schauen nun links und rechts aus dem Drachenkörper heraus.

In der nächsten oberen Reihe (Reihe 15) fädelt man beide Extradrähte für die Flügel durch die mittleren zwei Perlen der Reihe.

Nach dem Straffziehen sieht der Drachen von oben dann aus, wie auf dem ersten Bild gezeigt. Unten schauen die Beindrähte und oben die Flügeldrähte heraus. In der nächsten Reihe wird ein weiterer Beindraht durch die 5 Körperperlen gezogen, sodass jetzt insgesamt 4 Drähte in den Drachen eingearbeitet sind und 8 Enden herausschauen, wie auf dem zweiten Bild (von unten).

Die Reihen des Bauches müssen ebenfalls gut straff gezogen werden. Damit der Körper rund und plastisch wirkt, kann man mit einem Bleistift oder der Pinzette in den Körper fahren und ihn "ausbeulen" und rund formen.

Die Drähte für die Hinterbeine werden auf dieselbe Weise durch die gekennzeichneten Reihen gezogen. Dann arbeitet ihr den Körper ganz normal bis zum Schluss weiter. Wenn ihr die letzte Schwanzperle aufgezogen habt, kommt der Abschluss. Dazu könnt ihr zum Beispiel mit den Drahtenden auf der Oberseite durch die Perlen zurück fädeln. Den Draht nah am Körper mit dem Nagelknipser anzwicken.

Der Körper ist jetzt fertig. Den ersten Teil der Anleitung habt ihr geschafft. Wie auf dem Bild zu sehen, schauen noch jede Menge Drähte aus dem kleinen Drachenkörper heraus. Damit arbeitet ihr weiter.

Die Beine

Eng an den Körper anliegend die erste Reihe aus 2 grünen Perlen fertigen. Vorsichtig beim Straffziehen, damit ihr die Drähte nicht aus dem Körper rauszieht. Ab hier bedeuten heller gezeichnete Perlen, dass diese zum Körperteil gehören, aber noch nicht gefädelt wurden.

Die zweite Beinreihe besteht nur aus 1 Perle und wird nach innen gelegt, damit die Beine plastisch werden.

Jetzt fädelt ihr das Bein nach der Anleitung. Die Reihen weiter im Wechsel nach außen und innen legen, bis ihr am Ende bei der letzten Reihe außen mit der schwarzen Zehe angekommen seid.

Den Abschluss könnt ihr wie zuvor auch machen: Die Drähte beide durch die vorletzte Reihe durchfädeln und dann abknipsen.

Ihr könnt aber auch die Drahtenden an den Stegen einhaken. Dazu den Draht auf derselben Seite unter dem vorletzten Draht-Steg durchziehen, und zwar zweimal. Straff ziehen, abknipsen. So habt ihr ihn um den Steg "gewunden" und der Abschluss ist ebenso sicher wie die andere Variante.
Fädelt die restlichen 3 Beinchen ebenso.

Flügel

Jetzt sieht euer Drachen so aus, wie auf dem zweiten Bild. Es schauen nur noch die Drähte für die Flügel raus. Nun fädeln wir die Flügel flach nach der Anleitung.

Ihr beginnt mit einer Perle. Führt sie möglichst nah an den Körper heran, das ist gar nicht so einfach, da beide Drähte aus derselben Perle kommen. Falls ihr es nicht ganz straff bekommt, macht das nichts, den Flügel kann man nachher beim Beginn des zweiten Flügels noch straffen.

Fädelt die zweite Flügelreihe. Diesmal werden die Reihen nicht im Wechsel nach außen/innen gelegt, sondern einfach flach aneinander.

Es folgt die dritte Reihe. Im Anschluss an diese Reihe werden zwei kleine Perlenstäbe gefädelt.

Mit dem vorderen Draht fädelt ihr in dunkelgrün den vorderen Perlenstab aus 2 Perlen. Gut straff ziehen.

Mit dem hinteren Draht fädelt ihr einen Perlenstab aus hellgrünen Perlen. Ebenfalls gut straff ziehen.

Es folgt die vorletzte Reihe. Wenn ihr den Draht zu straff zieht, dann knickt der Flügel zu sehr ab. Hier also vorsichtig arbeiten, damit der Flügel nur leicht gewölbt wird.

Jetzt noch die letzten 2 Perlen auffädeln.

Bei dem Flügel empfiehlt sich ein Abschluss mit Verdrillen: Einen der beiden Drähte durch die vorletzte Reihe zurückführen. Beide Drahtenden sind jetzt auf derselben Seite. Mit der Pinzette beide Drähte fest miteinander verdrillen und nach 2 mm abknipsen.

Das Überstehende Stück mit der Pinzette an den Flügel herandrücken. Den zweiten Flügel spiegelverkehrt genauso fädeln.

Fertig ist euer Babydrachen. Für ein ganzes Drachennest solltet ihr natürlich noch mehr Drachen in anderen Farben fädeln. Man kann für die Flügel auch andere Farbtöne wählen, z.B. bei einem blauen Körper dunkelblaue Flügel mit hellblauen Flächen oder bei einem orange-farbenen Drachen rote Flügel mit gelben Flächen.
Da der Drachen ziemlich schnell zu fädeln ist, kann man hier gut verschiedene Farbvarianten ausprobieren.






©perlentiere.com | 2017 | Impressum