Home FAQ Suche Forum Shop Kontakt

Gästebuch

Es gibt schon 582 (sichtbare) Kommentare!



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58


Name: Jeanne 23.02.2010 13:43
E-Mail:
Homepage:

Danke für die Antwort :)

Hm, reißen tut mir der Nylonfaden in 0,15 eigentlich nicht, auch wenn ich fest anziehe, aber mir ist aufgefallen, dass er kaum Form und halt gibt....
Ich wollte es nur nicht mit dickerem probieren, da ich befürchtet hatte, dass ich damit nicht mehr gut durch die Perlen durchkomme, wie es beim Draht oft der Fall ist wenn man manchmal noch ein drittes oder vielleicht sogar viertes Mal durch eine Reihe fädeln muss...

Ja, die größere Schildkröte hab ich auch gemeint. ^^
Bei der komm ich nämlich auch mit Draht ganz gut klar. ^^

Lg



Name: Jeanne 20.02.2010 23:35
E-Mail:
Homepage:

Hallo!

Als mich vor kurzem auch wieder die Bastelwut gepackt hat und ich mich (nach Jahren glaub ich ^^) wieder mal an Perlentiere gewagt habe, bin ich über deine Seite gestolpert.
Erst mal ein großes Lob - die Tiere sind alle toll.

Aber mir ist aufgefallen, dass du auch einige Körper der "normalen" Gegenfädeltechnik mit Nylonfaden gemacht hast...
Da meine mit Draht größtenteils nicht sehr stabil sind (obwohl ich wirklich schon einges gemacht hab und immer auf das Festziehen achte), würde ich gerne wissen, inwiefern es sinnvoll ist, hier mit Nylonfaden...
Und welche Stärke du da verwendest - ich hab glaub ich 0,15 und bei den Tierchens mit japanischer Technik funktioniert das auch ganz gut, die sind ja so klein.
Ich kann mir nur nicht vorstellen dass so ein dünner Nylonfaden wirklich Stabilität gibt bei größeren Körpern...

Im Übrigen finde ich deine Vorlage zu den Schildkröten ganz toll, da fliegen schon einige bunte bei mir durch die Gegend :)

Lg


Hallo Jeanne,
schön, dass dich die "Bastelwut" gepackt hat :)
Ich arbeite die Körper gerne in Nylonfaden. Irgendwie komme ich damit besser klar, obwohl er auch seine Nachteile hat. Man kann die Reihen nicht ganz so ebenmäßig ausformen, wie mit Draht.
Ich nehme Nylon in 0,3mm Stärke.
0,15 ist für Perlentiere in Gegenfädeltechnik zu dünn, der reißt dann beim Straffziehen. Schau einfach auf den Materialseiten vorbei (unter "Anleitung" -> "Grundtechnik").
Und unter "Anleitungs-Links" findest du jetzt übrigens auch eine Anleitung zu einer mittleren Schildkröte, die ein bisschen größer ist als das Baby, aber auch ganz klein.
Liebe Grüße und viel Bastelspaß.




Name: Bernhard 20.02.2010 22:18
E-Mail:
Homepage:

Hallo
hab mal wieder vorbei geschaut auch wegen der Disney Figuren, also die sind sowas von süß gefallen mir sehr gut.
Auch hab ich dein nettes lächeln gesehen, noch ein weißer Kittel und eine hübsche Ärtztin ist fertig.
VlG sendet Bernhard


Danke :) Den weißen Kittel hab ich schon (für die Laborarbeit), aber in der Klinik laufe ich nach wie vor in blauer Einheitskleidung rum :)
Das Bild hab ich mal hochgeladen, damit man sich zu der Homepage ein Gesicht vorstellen kann. Ist allerdings von 2007, inzwischen sind die Haare viiieeeel länger.




Name: Lenke 16.02.2010 19:24
E-Mail:
Homepage:

Hallo!

Ich freue mich wirklich sehr zu sehen, wie deine Seite weiter wächst und es immer wieder neue Dinge zu bestaunen gibt. Weiter so! Und die Disney- Babys sind echt sowas von süß ^^.

Ich habe vor einiger Zeit mal versucht, den blauen Vogel zu machen, allerdings habe ich die Anleitung nicht so ganz verstanden; der Körper ging noch ganz gut, aber das danach? Muss ich die Perlen dann neu auffädeln oder durch die Perlen des Körpers ziehen? Oder wie?

Weiterhin noch viel Erfolg beim Lernen^^

Lg, Lenke


Danke :) Ich freue mich immer wieder, von den Stammbesuchern was zu hören :)
Die aisiatischen Anleitungen können einen echt verrückt machen... Du musst den faden zum Teil durch Körperperlen fädeln, um an die richtige Position zu gelangen, dann die neuen Perlen auffädeln und dann wieder durch Körperperlen fädeln.
Liebe Grüße




Name: Dominik 12.02.2010 00:47
E-Mail:
Homepage:

Also ich muss ja sagen: Mit dem Flügel ist dir echt wieder ein Meisterwerk gelungen! Alle Achtung!!


Danke :) Danke :) Danke :)
Er hat insgesamt auch sehr lange gedauert. Jetzt fehlt nur noch ein Saxophon und eine Violine für ein Musikzimmer *lach*
Aber ich werd mich wohl erstmal wieder ein bisschen den Tierchen widmen.
Liebe Grüße.




Name: Kathi 09.02.2010 18:42
E-Mail:
Homepage:

Hallo, hab heute deine Seite Endeckt. Ich sag nur MEGA GEIL, echt doll wie du das machst!!! Wollte dir das nur sagen mache selber auch Perlentiere und freu mich auch immer über komplimente aber ich bin frischfleisch im gegensatzt zu dir, wie lange machst du das eigendlich schon?
LG♥♥ Kathi


Hi Kathi,
danke danke danke :) Das ist echt lieb.
Mein erstes Perlentier habe ich vor 14 Jahren gebastelt (ich war 8 Jahre alt). Dann immer mal so ab und zu, wie das so ist mit den Hobbys als Teenager. Und so richtig leidenschaftlich seit 2008 wieder... Ich finde das Perlenbasteln unheimlich entspannend.
Aber jeder war doch mal "Frischfleisch" :) Kannst mir auch gerne mailen: janni@perlentiere.com
Liebe Grüße




Name: Lametta 02.02.2010 20:54
E-Mail: fieha@web.de
Homepage:

WoW.
ich bin auch ein großer perlentierfan. hab heut auf deiner seite zum erstenmal was von japanischen perlentieren gehört. die haben es mir voll angetan. vor allem der kleine blaue vogel den hätt ich zugern auch. *__* ich hab nur keine anleitung und auch null ahnung wie das mit dieser kugeltechnick geht. :'D. werd mich im internet ma ein bissl umschaun. aber diese glasschliffperlen sind aber auch recht teuer. in unserem müller kosten ca. 7 solche perlen 7.95€ find ich ein bissl fett wenn man da dann auch noch meherer farben braucht o.o hmm naja. -.-''
aber deine seite ,die find ich richtig gut. schön aufgebaut und auchnett das ein paa vorlagen dabei sind. :)
endlich mal nicht so eine spittel seite.! findsch gut. ^^
vlt. hast du ja noch so ein paar tipps o. links für die japan. tiere.
ich mach auf jeden fall weiter mit den perletierchen find das einfach nur klasse.!♥♥♥♥ GLG


Hi :) Ich hab' dir eine E-Mail geschrieben :)



Name: Christina 01.02.2010 17:19
E-Mail:
Homepage:

Meine Eule ist zwar genau nach anleitung gemacht sieht aber komplett anders aus als deine. Die Ohren(Oder was das auch seien soll) stehen voll ab und alle dachten das sie 3 augen hatte anstatt 2 augen und nen schnabel zwischen. Wie kriegst du das so gut hin? Bei mir erkennt man nie was! :-((


Hm, ich weiß auch nicht *schulterzuck*
Wenn du die Fädelskizze ganz genau befolgst und den Nylonfaden zwischendurch auch straff ziehst, müsste das klappen... Du musst für den Schnabel natürlich geld nehmen und für die Augen schwarz, dann dürfte das keine verwechseln... Hm...




Name: Sunny 28.01.2010 14:59
E-Mail:
Homepage:

Hallo! Ich arbeite schon lange mit Perlen und hab gestern mein erstes japanisches tierchen geperlt (kleiner blauer Vogel aber in weiß!) Ich hab da aber ne frage ist es besser die j.Tierchen mit draht oder Nylonfaden zu perlen?
LG


Mit Nylonfaden. Der knickt/bricht nicht und führt sich da besser.



Name: Lissy 27.01.2010 14:42
E-Mail:
Homepage:

irgendwie krieg ich die japanischen tierechen nicht hin. die augen sind an zwei ganz anderen seiten und ansich ist es ein bisschen schwierig auch bei deinem mini schaf das ist verwirrend wo ist bei der anleitung der körper?


Das Schaf ist nicht so gut zum Üben geeignet. Versuch es mit dem kleinen blauen Vogel oder der Minieule. Man kriegt den Dreh raus, wenn man es einfach gaaaaaaaaaaaanz viel übt.
Der Körper ist das weiße, damit fängt man an. Der Kopf wird separat gemacht und drangehängt. Man braucht für die Art Anleitung ein sehr gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Das kommt mit der Übung.




← ältere KommentareStartseiteneuere Kommentare →





©perlentiere.com | 2017 | Impressum