Home FAQ Suche Shop Kontakt

Advent, Advent, ein Perlentier erwartet dich

Im Winter 2021 konnte man in dem Shop Nickys Zauberecke einen Adventskalender kaufen, indem 24 kleine Päckchen mit Material und Teilen einer Anleitung enthalten waren, die dann am Ende ein Überraschungstier ergeben haben. Da ich immer nur für meine Kinder einen Adventskalender mache/kaufe, dachte ich - dieses Jahr gönne ich mir selbst einen. Gesagt, getan, und schwupps habe ich mir den Kalender gekauft. Das Päckchen kam rasch per Post an und war richtig süß verpackt.






Die kleinen Tütchen waren in zufälliger Reihenfolge an einer Schnur befestigt, die ich an einer Wand an meinen Regalen aufgehängt habe.







Normalwerweise bin ich sehr ungeduldig. Als Kind habe ich oft schon Türchen früher geöffnet (vor allem, weil ich die Schokolade essen wollte...). Diesmal war ich ganz tapfer und habe wirklich nur jeden Tag das vorgesehene Türchen geöffnet. Also Tütchen. Abgemacht und geöffnet.
Los geht es:










In den ersten fünf Tütchen waren Materialien. Nylonfaden zum Beispiel, ganz wichtig - und richtig süß auf einer Mini-Rolle! Außerdem natürlich eine Portion Füllwatte und diverse Rocailles, die aber noch keinen Rückschluss darauf zulassen, was man da eigentlich fädeln wird...
Am 6.12. kam dann endlich auch der erste Teil der Anleitung: Der Kopf. Alles, was man bis hierhin benötigt, war in den vorhergehenden Tütchen. Also konnte ich loslegen...







Tütchen 7 und 8 enthielten Farben für eine zweite Version des Perlenmotivs. Die habe ich erstmal beiseite gelegt. In Päckchen neun ging es mit dem nächsten Teil der Anleitung weiter, die ich am Abend auch gleich gefädelt habe.









Päckchen 10 und 11 enthielten graue Rocailles, einmal in glänzend und einmal in matt (für Version 2)... Und in Teil 12 ging es schon mit der Anleitung weiter!









Tütchen 13 enthielt eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hatte - einen Shopping-Gutschein für Nickys Zauberecke. (Ich habe den Code natürlich verschmiert, damit ihr ihn mir nicht mopsen könnt... )






Anschließend ging es weiter mit Material in Form von Rocailles und dem nächsten Teil der Anleitung:









Inzwischen war mein Faden an der Wand schon ganz schön leer geworden:






Nach drei weiteren Material-Paketen folgten weitere Anleitungs-Elemente (Euter, Schnauze, Hörner) und ich bekam eine Ahnung, was ich da wohl fädelte...












Tütchen 21 enthielt noch einen weiteren Gutschein.






Die nächsten beiden Materialtütchen gaben kleine Glöckchen preis und zwei Anhänger. An Heilig Abend folgte schließlich der letzte Teil der Anleitung (Schwanz und Glöckchen), sodass ich mein Eutertier fertig stellen konnte :)










Hier nochmal die fertige Kuh. Die blauen Rocailles für das Band des Glöckchens waren nicht dabei. In der Anleitung steht "bunt" und man könnte prinzipiell die Rocailles der Hufe oder Schnauze verwenden, davon gab es genügend.







Ich fand es großartig, Tag für Tag zu rätseln, was als nächstes kommt und wofür es gedacht sein könnte. Auch die Idee, Rocailles für zwei Versionen reinzupacken, ist toll. Die Glöckchen sind ein niedliches Highlight! Rundherum ist es ein liebevoller, zauberhafter Adventskalender, der mir sehr viel Spaß gemacht und Freude gebracht hat.
Ich hoffe sehr, dass es 2022 erneut ein solches Projekt geben wird.
Das Materialset für die Kuh (ohne Anleitung) kann man inzwischen auch kaufen: https://www.nickys-zauberecke.de/p/materialset-kuh
Die Anleitung für die Kuh (ohne Material) sowie andere, ähnlich geformte Wesen, gibt es als "Evies 2021" bei Orkania in ihrem Etsy-Shop zu kaufen: Orkanias Etsy-Shop







(30.12.2021)






©perlentiere.com | 2022 | Impressum