Home FAQ Suche Forum Shop Kontakt

Japanische Technik - Schritt für Schritt erklärt

Herzlich Willkommen, Neugieriger, der du das Interesse an Perlentieren entdeckt hast. Hier kannst du lernen, wie man eine Sammelfigur baut. Anhand einer Schritt-für-Schritt Anleitung mit Fotos kannst du das Prinzip lernen und solltest danach in der Lage sein, jede freie Anleitung aus dem Internet nachvollziehen zu können.

Sammelfiguren

Bevor es losgeht

Sammelfiguren bestehen aus verschiedenen „Bauteilen“, die man fast beliebig zusammensetzen kann: Kopf und Ohren, Körper, Beine, Arme und natürlich die Kleider. Für viele Figuren benötigt man mehr als nur Nylonfaden und Rocailles, nämlich eine große Palette an besonderen Perlen. Mehr dazu hier.
Für diese Sammelfigur hier benötigt ihr Nylonfaden, Rocailles in verschiedenen Farben und Wachsperlen oder Metallperlen in den Größen 4,5 mm und 3,2 mm.

Der Kopf

Der Kopf besteht aus einer gleichmäßigen Kugel, die sich aus 3er, 4er und 5er Kreisen zusammensetzt. An diese Kugel arbeitet man schließlich Ohren und Schnauze an. Unten seht ihr die vollständige Fädelskizze eines Kopfes, die wir nun Schritt für Schritt erarbeiten werden. Wie immer gilt: beginnt bei der mit einem Stern gekennzeichneten Stelle und folgt den nummerierten Schritten. Wählt eine Nylonfadenlänge, mit der ihr gut arbeiten könnt. Es bringt nichts, zu sagen: Ihr braucht 1 Meter. Nimmt man zu viel Faden, kommt man beim Arbeiten nur durcheinander. Falls er zur kurz ist: Lieber verknoten und einen neuen ansetzen!
Einige Buchstaben und Markierungen in dieser Skizze werden erst später für Ohren und Schnauze benötigt.

Schritt 1

Zieht drei Perlen in die Mitte eures Fadens auf und kreuzt die Fäden durch die letzte Perle. Dies entspricht Schritt 1 eurer Fädelskizze.

Schritt 2

Nehmt auf ein Fadenende (hier rot gekennzeichnet) 2 Perlen auf und kreuzt wieder beide Fäden durch die letzte Perle.
Auf dem Foto liegen die Perlen andersherum, als in der Anleitung. Lasst euch davon nicht irritieren.

Schritt 3+4

Den letzten Schritt wiederholt ihr zweimal. Kreuzt dabei immer durch die Perle, die an der vorherigen durchkreuzten anliegt. Ihr habt jetzt 4 gleicher 3er-Kreise vor euch liegen.

Schritt 5

Fahrt mit dem rot gekennzeichneten Faden von unten durch die zu allererst aufgezogene Perle.

Nehmt nun eine rosafarbene Perle (bzw. die Farbe, die ihr für die Wange verwenden wollt) auf und kreuzt beide Fäden durch diese Perle.
Ihr habt nun die erste Runde vollendet und euer Gebilde müsst so aussehen, wie auf dem Foto. Dass meine Fadenverläufe (rot und blau) hier andersherum sind, als in der großen Skizze, liegt daran, dass ich das Gebilde beim Fotografieren falsch herum hingelegt habe. Ab dem nächsten Foto verlaufen die Fäden wieder, wie in der Skizze.

Schritt 6

Zieht auf ein Fadenende eine schwarze (Auge) und zwei weiße Perlen auf. Kreuzt die Fäden durch die letzte Perle.
Es spielt am Ende keine Rolle, in welche Richtung ihr dabei vorgeht, da man immer am Ende der Runde ankommt. Fürs Verständnis zeige ich hier aber alle Schritte so, wie ich sie auch skizziert habe. Es gibt ab hier immer ein Fadenende (aktuell: rot), das zum bereits geperlten Gebilde hin zeigt. Dieses nenne ich „unteren Faden“. Der Faden, der weg zeigt (hier blau) heißt „oberer Faden“.

Schritt 7

Zieht auf den oberen Faden (blau) zwei Perlen auf. Kreuzt beide Fäden durch die letzte Perle, OHNE den unteren Faden vorher irgendwo durchzuziehen. Kreis 7 besteht nur aus 3 Perlen und ist zunächst einmal „freischwebend“. Fahrt nun mit dem unteren Faden (blau) durch die außen abstehende Perle aus Kreis 1.

Schritt 8

Zieht auf euren oberen Faden (rot) 2 neue Perlen auf und kreuzt durch die letzte.

Schritt 9-14

Auf diese Weise (wie Schritt 7 und 8) arbeitet ihr im Wechsel immer einen 3er und 4er Kreis. Nur die 4er Kreise werden dabei direkt mit der vorherigen Runde verbunden. Am Ende von Schritt 14 habt ihr eine Figur, die sich so langsam zur Kugeloberfläche formt. Zieht die Fäden immer gut straff.

Schritt 15

Zieht den unteren Faden (rot) durch die schwarze Perle und kreuzt beide Fäden durch eine neue weiße Perle. Auf diese Weise schließt ihr die Runde mit einem 3er Kreis ab.

Schritt 16

Beginnt eure neue Runde mit einem 4er Kreis. Dazu zieht ihr 3 neue Perlen auf das rote Fadenende und kreuzt beide Fäden durch die letzte.

Schritt 17

Die gesamte Runde besteht nur aus 4er Kreisen, die auch alle mit der vorherigen Runde verbunden werden. Für Kreis 17 bedeutet das: Schiebt den unteren Faden (rot) durch die äußere Perle der vorherigen Runde (aus Kreis 6). Zieht auf das obere Fadenende zwei neue Perlen auf und kreuzt beide Fäden durch die letzte Perle.

Schritt 18-25

Auf diese Weise fahrt ihr fort, bis ihr die Runde beendet habt. Bei Schritt 25 wird der untere Faden natürlich zuerst durch die äußere Perle der letzten Runde (aus Kreis 14) sowie die erste Perle der aktuellen Runde (aus Kreis 16) gezogen. Dann nimmt man nur noch 1 neue Perle auf und kreuzt beide Fäden durch diese. Eure beginnende Kugel müsste nun in etwa so aussehen, wie auf dem Foto.
Falls die rosafarbene Perle nicht wie hier links vom Auge, sondern rechts vom Auge liegt, ist das nicht schlimm - ihr habt die Kugel dann einfach in die andere Richtung gewölbt. Ihr könnt sie „umstülpen“ oder so weiter arbeiten.

Schritt 26

Die nächste Runde besteht aus 4er und 3er Kreisen. Beginnt mit einem 4er Kreis, indem ihr auf ein Fadenende (rot) 3 neue Perlen aufzieht und mit beiden Fäden durch die letzte Perle kreuzt. Schiebt den unteren Faden (rot) durch die äußere Perle des anliegenden Kreises der letzten Runde (Kreis 16).
In der Skizze ist Kreis 26 gleichzeitig als Kreis 36 gekennzeichnet. Das spielt erst später eine Rolle und kann jetzt erst einmal ignoriert werden.

Schritt 27-34

Der nun folgende 3er Kreis entsteht, indem ihr einfach eine einzige neue Perle aufzieht (in dem Fall schwarz fürs Auge) und beide Fäden kreuzt. Zieht sie gut straff, das ist an dieser Stelle wichtig!
Arbeitet nun im Wechsel immer einen 4er und 3er Kreis nach diesem Schema, bis ihr Kreis 34 fertig habt.

Schritt 35

Nach Schritt 34 sieht euer Kopf dann aus, wie auf dem Foto. Alle Perlen für Kreis 35 sind bereits da - für diesen Schritt müsst ihr also keine neuen Perlen aufziehen.

Führt den unteren Faden (rot) wie gewohnt durch die äußere Perle des anliegenden Kreises (Kreis 24). Schiebt ihn nun gleich darauf durch die erste Perle der aktuellen Runde (aus Kreis 26). Er schaut nun nach oben heraus.
Den anderen Faden führt ihr von oben durch eben diese Perle, sodass er nach unten herausschaut. Zieht die Fäden gut straff.

Schritt 36

An dieser Stelle wird der 26. Kreis gleichzeitig zum 36. Kreis. Führt den unteren Faden durch die Perlen des Kreises, sodass er aus der äußeren Perle nach rechts herausschaut. Der andere Faden (rot) wird ebenfalls durch diese Perle geführt, sodass er auf der anderen Seite herausschaut. Damit ist die Runde beendet.

Von oben betrachtet müsste eure Kugel nun so aussehen. Aus der letzten Runde gingen insgesamt 5 äußere Perlen hervor (mit Pfeilen markiert). An diese Perlen wird nun die letzte Runde angeschlossen.

Schritt 37

Die letzte Runde beginnt mit Kreis 37. Zieht 2 Perlen auf ein Fadenende auf und kreuzt die Fäden durch die letzte Perlen.

Schritt 38-40

Schiebt den unteren Faden durch die äußere Perle des anliegenden Kreises der letzten Runde (Kreis 34). Zieht eine Perle auf den oberen Faden (blau) auf und kreuzt beide Fäden durch die Perle. Alle weiteren Kreise werden auf diese Weise gefädelt.

Schritt 41

Die Runde wird mit Kreis 41 geschlossen: Fädelt den unteren Faden durch die äußere Perle der letzten Runde (aus Kreis 28, hier die rosafarbene Perle) sowie durch die erste Perle der aktuellen Runde (aus Kreis 37). Ihr könnt nun beide Fäden schon jetzt straff miteinander verknoten.

Ihr könnt die Fäden aber auch zuerst noch einmal durch den letzten Kreis ziehen, dann zusammenführen und erst jetzt verknoten.
Nach 3-4 Knoten die Fäden abschneiden.
Wer möchte, kann den Knoten ganz vorsichtig in die Nähe einer Flamme halten, um ihn leicht anzuschmelzen. Drückt ihn dann mit einer Pinzette oder eurem Fingernagel fest. Dadurch können sich die Fäden nicht mehr lösen.

Damit ist eure Kopf-Kugel fertig.

Schnauze

Für Sammelfiguren gibt es verschiedene Wege, eine Schnauze zu fädeln. Man kann sie theoretisch auch schon während des Arbeitens vom Kopf anbringen. Fürs Verständnis zeige ich euch hier aber einen Weg, wie man eine kleine Schnauze im Nachhinein anbringen kann.

Schritt 1

Sucht euch die mit einem A markierte Perle des Kopfes. Zieht einen Nylonfaden (ca. 30cm) durch diese Perle.

Schritt 2

Zieht auf jedes Fadenende 2 neue Perlen auf. Zur besseren Übersicht habe ich hier farbige Perlen benutzt - eigentlich haben sie aber dieselbe Farbe, wie der Kopf.

Schritt 3

Zieht nun auf beide Enden gleichzeitig eine rosafarbene Perle für die Nase auf.

Schritt 4

Fahrt mit beiden Fäden noch einmal von oben durch die zwei Perlen links und rechts der Nase, die ihr zuvor aufgezogen hattet.
Perlen, die in der Anleitungsskizze heller bzw. mit gestricheltem Rand gekennzeichnet sind, habt ihr bereits aufgefädelt. Sie werden nur zur Orientierung noch mal abgebildet.

Schritt 5

Zieht eine neue Perle auf ein Fadenende und kreuzt beide Fäden durch diese Perle. (Ansicht von oben und unten)

Schritt 6

Noch einmal Ansicht von unten:
Kreuzt nun beide Fäden durch die Perle C des Kopfes (nicht durch die Perlen B und D fahren, auch wenn es auf dem Foto so aussieht!). Zieht die Fäden straff.

Schritt 7

Ansicht von oben:
Fahrt nun mit den Fäden noch einmal durch die äußeren zwei Perlen der Schnauze. Bringt sie nun an einer beliebigen Stelle zusammen und verknotet sie. Ich führe sie meistens an die Seite der Schnauze, damit man den Knoten später nicht so deutlich sieht.

Fertige Schnauze

So sieht eure Schnauze dann aus, wenn sie fertig ist und in der richtigen Farbe geperlt wurde. Natürlich könnt ihr sie auch in anderen Farben fertigen, das gibt hübsche Akzente.

Ohr

Die hier vorgestellte Sammelfigur ist eine Häsin und bekommt demzufolge Hasenohren. Ihr könnt natürlich auch Bären-Ohren anfügen, Anleitungen dafür gibt es zahlreiche im Internet.
Die Hasenohren können beliebig lang sein. Ich bevorzuge Ohren mit 2 bis 3 rosafarbenen Perlen. Bei längeren Ohren sollte man Draht einarbeiten, um eine Widderkaninchen-Optik durch Biegen der Löffel zu erreichen.

Schritt 1

Sucht euch am Kopf des Hasen die Perle, die mit einem X markiert ist. Sie gehört zu Kreis 13 bzw. 35 und liegt 2 Kreise „oberhalb“ des Auges. Zieht hier mittig euren neuen Nylonfaden (ca. 35cm) ein.

Schritt 2

Zieht auf beide Fäden je eine weiße Perle auf und kreuzt sie anschließend durch eine rosafarbene Perle.

Schritt 3

Wiederholt diesen Schritt 3 Mal, baut beim letzten Mal aber statt der rosafarbenen eine weiße Perle ein.

Schritt 4

Führt nun beide Fäden jeweils durch die anliegende weiße Perle zurück.

Schritt 5

Zieht auf den einen Faden (hier rot) eine neue weiße Perle auf und führt ihn durch die Außenperlen des Ohres zurück. Jeweils zwischen die Außenperlen kommt eine neue weiße Perle (Pfeile).

Schritt 6

Wiederholt diesen Vorgang auf der anderen Seite des Ohres mit dem anderen Faden (hier blau). Führ einen der Fäden noch einmal durch die Perle des Kopfes (X). Verknotet nun die Fäden.

Fertige Ohren

Fädelt das Ohr auf der anderen Seite des Kopfes ganz genauso. Euer Hase sollte bis hierhin in etwa so aussehen, wie auf dem Foto.

Körper

Die Körper von Sammelfiguren werden verschieden gearbeitet - es gibt kleine Körper, die aus wenigen Runden bestehen und an die man nur einen Rock anfügt, oder aber lange Körper, an die 2 oder 3 Rock-Ebenen angeperlt werden.
Dieser Körper ist ein größerer Körper, der aber dennoch direkt an den Kopf angefügt wird. (Bei vielen Anleitungen fädelt man die Körper extra und verbindet sie später durch einen Kettelstift mit dem Kopf.)

Sucht euch die mit einem K markierte Perle am Kopf. Führt einen neuen Nylonfaden mittig durch diese Perle. Wählt auch hier wieder eine Fadenlänge, mit der ihr gut arbeiten könnt. Mehr als 1m benötigt man für den Körper aber nicht.

Schritt 1-6

Fädelt den ersten Kreis aus insgesamt 5 Perlen. Dazu zieht ihr 4 dunkelrote Perlen auf und kreuzt die Fäden durch die letzte davon. Führt den unteren Faden durch die Körperperle N. Fügt den nächsten Kreis an. Nun müsst ihr mit dem unteren Faden NICHT durch eine Körperperle, sondern zieht zwei neue Perlen auf den oberen Faden und kreuzt mit dem unteren faden durch die letzte Perle. Es entsteht der 3er Kreis 3. Fahrt nun anhand der Fädelskizze fort und fertigt die Kreise 4 bis 6. Damit ist die erste Runde geschlossen.

Schritt 7-51

Die nächsten Runden bestehen hauptsächlich aus 4er Kreisen. Folgt Schritt für Schritt der Fädelskizze - darin solltet ihr inzwischen geübt genug sein, dass keine Schrittfotos mehr nötig sind.
In der letzten Runde (Kreis 47-51) fasst ihr immer zwei Perlen zusammen und bildet 5er Kreise, sodass der Körper wieder schmaler wird. Zieht den Faden danach noch mal durch alle äußeren Perlen der letzten Runde. Straff ziehen und verknoten. Euer Hase sieht dann so aus, wie auf dem Foto.

Beine

Die Beine werden zunächst separat gefädelt und dann am Körper befestigt. Das solltet ihr immer tun, bevor ihr die Kleidung dazuperlt - sonst kommt ihr später nicht mehr an die Perlen heran, an denen die Beine befestigt werden.

Schritt 1

Fädelt mittig auf einen Nylonfaden (ca. 40cm) einen 4er Kreis, bei dem die untere Perle etwas größer ist (Metallperle 3,2mm golden).

Schritt 2-9

Fertigt 2 Runden aus 4er Kreisen an den ersten Kreis. Sorgt dafür, dass eure Fäden zum Schluss aus Perle C herausschauen.

Schritt 10-13

Fügt an die Perlen A-D eine neue Runde aus 4er Kreisen an. So entsteht euer Schuh. Das Bein selbst besteht aus weißen Perlen.

Schritt 14-25

Arbeitet weiter in Runden aus 4er Kreisen, bis ihr Schritt 25 fertig habt. Führt eure nun noch Fäden so, dass sie aus einer Perle an der Seite herausschauen (H oder F).


Anbringen am Körper

Sucht euch die mit a, b und b‘ markierten Perlen des Körpers. Es gibt sie jeweils links und rechts.

Zieht auf jedes Fadenende, das aus dem Bein herausschaut, eine weiße Perle auf. Fahrt mit den Fäden entgegengesetzt durch die Perlen b und b‘ am Körper.

Fahrt durch die neu aufgezogenen weißen Perlen zurück und schiebt die Fäden durch die Perlen G und E des Beines. Kreuzt sie durch Perle H.

Führt einen Faden durch die Perle a des Körpers. Verknotet die Fäden und schneidet sie ab.

Das andere Bein wird spiegelverkehrt auf der anderen Seite angebracht. Achtet einfach darauf, dass die goldene Kugel am Fuß vorne liegt. Euer Hase sieht jetzt so aus.

Unterrock

Der Unterrock wird direkt an Perlen des Körpers angebracht. Die Kreise der einzelnen Runden sehen alle gleich aus, deshalb ist in der Fädelskizze immer nur ein Teil gezeigt.


Schritt 1

Sucht euch die mit A-K markierten Perlen des Körpers. Zieht durch eine beliebige Perle davon einen neuen Nylonfaden. Für den Unterrock braucht man insgesamt sehr viel Faden, wählt also eine Länge, mit der ihr gut arbeiten könnt und setzt später neu an.
Fädelt nun anhand der Skizze eine erste Runde aus 5er Kreisen rund um den Körper.

Schritt 2-9

Die zweite Runde besteht ausschließlich aus 7er Kreisen. Kreuzt beim letzten Kreis der Runde die Fäden durch alle 3 Außenperlen. In der nächsten Runde werden jeweils 9er Kreise an 3 Außenperlen der vorherigen Runde geperlt.
Die vierte Runde besteht aus 10er Kreisen und die 11. Runde aus 11er Kreisen, wobei hier die Außenperlen in gold gearbeitet werden.
Folgt bei allen Runden einfach der Vorlage ringsherum.
Die letzten beiden Runden ergeben die Rüschen des Unterrocks. Fädelt an jede Außenperle einen 5er Kreis aus goldenen Perlen. Das erfordert einiges an Geduld, vor allem bei der letzten Runde - hier müsst ihr 100 Kreise anfügen und das Gebilde wölbt sich beim Arbeiten sehr stark in seine Rüschenform. Haltet durch!
Fäden zum Schluss verknoten und abschneiden.

Überrock

Der Überrock wird an die Reihe Perlen über dem Unterrock geperlt. Es gibt unendlich viele Varianten, die Überröcke zu gestalten: Mit verschieden großen Perlen, Farben oder Accessoires.
Für diesen Rock benötigt ihr außer den Rocailles noch goldene Metallperlen in 4,5mm und in 3,2mm.


Schritt 1

Sucht euch die mit O-Y markierten Perlen am Körper und zieht einen neuen Nylonfaden durch eine von ihnen in der Skizze hellrot mit gestricheltem Rand gekennzeichnet).
Der Überrock wird vom System her genauso in Runden gefädelt, wie der Unterrock. Beginnt mit einer Runde aus 5er Kreisen. Schließt eine 5er Kreis Runde an, bei der die äußere Perle jeweils eine größere goldene Perle (4,5mm) ist.
Die nächste Runde besteht aus 6er Kreisen. Die neu aufgezogenen Perlen sind hier hellrot. Es folgt eine weitere Runde aus 5er Kreisen (siehe Skizze), bei der die äußeren Perlen mittelgroße goldene Perlen (3,2mm) sind.
Bei dem grünen Hasen auf dem Cover habe ich hier im Wechsel weiße und dunkelgrüne Wachsperlen benutzt.
Die letzte Runde besteht aus größeren Kreisen (6er und 10er im Wechsel, richtet euch nach der Skizze). Je nach Perlengröße könnt ihr hier für die dunkleren äußeren Perlen 5 oder 6 benutzen. Wenn ihr die Runde beendet und die Fäden verknotet habt, dann drückt die Rüschen hinter die goldenen Rüschen des Unterrocks.
Bei der Farbgebung des Rockes sind eurer Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Für dieses Häschen habe ich weihnachtliche Farben gewählt, da dass Weihnachtsfest kurz vor der Tür steht. Aber auch in zarten Rosatönen oder abgestimmten Blautönen wirkt die Häsin sehr schön.

Eurem Häschen fehlen jetzt nur noch die Arme!

Arme

Die Arme werden ebenfalls separat gefertigt und am Körper angebracht. Nach der ersten Runde bringt man kleine goldene Rüschen an, ansonsten bestehen die Arme aber hauptsächlich aus 4er Kreisen.
Wegen der roten Perlen ist der eine Faden hier schwarz gezeichnet.

Schritt 1

Zieht drei Perlen in die Mitte eures Fadens auf und kreuzt die Fäden durch die letzte Perle.

Schritt 2-5

Fertigt eine Runde weißer 4er Kreise (Schritt 2-4). Richtet euch nun nach der 2. Skizze. Die mittleren weißen Perlen entsprechen denen, die ihr bereits aufgezogen habt.
Nach Kreis 4 zieht ihr auf den blau gekennzeichneten Faden 4 goldene Perlen auf und fahrt noch einmal durch die weiße Perle.

Schritt 6

Mit dem anderen Fadenende (schwarz) zieht ihr 3 hellrote Perlen auf und kreuzt nun beide Fäden durch die letzte Perle. Die goldenen Perlen entsprechen den nach außen abstehenden Rüschen, die roten Perlen sind die Fortsetzung des Armes.

Schritt 7-10

Wiederholt diesen Vorgang, bis ihr Kreis 10 beendet habt. Euer Arm müsste bis hierhin so aussehen, wie auf dem Foto.

Schritt 11-18

Arbeitet nun 2 Runden 4er Kreise an den Arm. Danach folgen Kreis 17 und 18. Diese Runde wird nicht vollständig geschlossen (es gibt keinen 3. Kreis in dieser Runde). Stattdessen müssen beide Fäden oben aus Kreis 18 herausschauen.

Schritt 11-18

Kreis 19 und 20 bestehen nur aus 3er Kreisen, die ihr anhand der Fädelskizze anfügt.

Anbringen am Körper

Sucht euch die Perle d am Körper. Es gibt sie auf beiden Seiten - hier habe ich als Beispiel die rechts Seite gezeigt.

Schritt 21 (Ansicht von hinten)

Zieht nun den Faden, der mittig aus Kreis 20 herausschaut (schwarz) durch diese Körperperle d und führt ihn durch die äußere Perle von Kreis 19, wie es in der Skizze und auf dem Foto gezeigt ist.
Die offene Seite der „Schulter“ muss dabei vorne liegen.

Schritt 21 (Ansicht von vorne)

So sieht das Ganze von vorne aus.

Schritt 22-23 (Ansicht von vorne)

Zieht eure Fäden nun durch die bereits aufgefädelten Perlen und kreuzt sie durch die Außenperle von Kreis 14. Zieht sie gut straff.
Führt sie irgendwo am Arm zusammen und verknotet sie. Der zweite Arm wird auf dieselbe Weise gefädelt und angebracht.

Fertiger Hase

Damit habt ihr eure Sammelfigur fertig gestellt. Wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, dann perlt sie doch noch in anderen Farben. Wer möchte, kann sie noch mit Accessoires verzieren - z.B. kleinen Metallrosen oder Blumen aus Fimo.






©perlentiere.com | 2017 | Impressum